Der Retro-Podcast. Popkultur und Persönliches von gestern, vorgestern und vorvorgestern.

059: Unser 1994, Teil II – 16. bis 31. Januar

Folge herunterladen (MP3, 132 MB)

Die Jahresrückblicke der Taste erzählen im Schnelldurchlauf von weltbewegenden Dingen. Das ist immer schön! Heute aber zoomen Christian und Sebastian wieder ganz nah ran ans Kleine, Juvenile, Persönliche und Alberne.

Mit Hilfe ihrer sogenannten Tagebücher wagten die beiden einen Streifzug durch die zweite Januarhälfte des Jahres 1994. Als Sebastians Vater auf Kur war, als Christian endgültig mit der Neujahrsdiät brach, als es auf die Halbjahreszeugnisse der achten Klasse zuging – und als ihre Welt noch erstaunlich un-digital war.

Diese Folge ist zwar auch dann spektakulär und banal zugleich, wenn ihr den ersten Teil dieser Sendereihe noch nicht gehört habt, aber es hilft!

Zurück

058: Jenseits des Rauschens

Nächster Beitrag

060: Kriegt der Kleine noch ne Scheibe Wurst?

  1. Thomas Be

    Toll, dass der zweite Teil nun da ist! Ich habe mich schon sehr auf ihn gefreut, da er erste so grandios war.

  2. Simon

    Kinder, ich bedanke mich! Das war so großartig.

  3. Daniel

    Danke für die Folge, immer schön Tagebucheinträge aus der Zeit zu erfahren!
    Bin beeindruckt von der Seriosität, die Christians Stimmlage und Wortwahl ausstrahlt. Erwartet man gar nicht bei einem Polizistensohn mit Klavierhintergrund..(kann aber auch nicht sagen, was man da eigentlich erwartet).

    Ich selbst habe damals auch Tagebuch geschrieben in dem Alter. Meines Wissens haben das aber alle anderen Jungs nicht gemacht, kannte da keinen. Umso erstaunter bin ich da, dass ihr das so umfangreich gelebt habt. Find ich super!

  4. Daniel Zwo

    Bin grad am hören, weiß jemand in welcher Folge die Story mit der Fahrt nach Amsterdam erzählt wird? Ich dachte ich habe alle Folgen gehört mir fällt es nicht mehr ein…

    Ansonsten super unterhaltsam obwohl ich keine Ahnung von Lüdenscheid oder sonstwas habe, trotzdem faszinierend!

  5. Hallo in die Runde,

    eine schöne Folge wieder, danke. 🙂
    Ein Hasenbrot ist bei uns ein Brot, das man zur Arbeit, Schule, Ausflug etc. dabei hatte und es wieder mit nach Hause bringt. Manche Hasenbrote sind eine wahre Freude und werden sehr gerne gegessen, andere sind in jämmerlichem Zustand.

    Das Hefegebäck zu Silvester gibt es hier auch, bei uns sind es Bretzel. Ist jede*r versorgt mit Neujahrsbretzeln ist die Welt in Ordnung und das Jahr kann wechseln. Würde man den unterwegs dabei gehabt haben und wieder mitbringen, wäre er ein Hasenbretzel. 🙂

    LG TaoTao \\//

  6. Die Ostsee. Ich sitze im Strandkorb, mache im Superrätsel Block ein Kreuzworträtsel nach dem anderen. Dabei lausche ich euren Anekdoten des Jahres 1994 und was soll ich sagen: Obwohl ich euch einfach gar nicht kenne, liebe ich die ebenso unterhaltsamen, wie detaillierten Ausführungen aus euren Tagebüchern, sodass ich schon im zweiten Teil angekommen bin. Möglicherweise weil ich erschreckend viele Parallelen entdecke. Ich bin Jahrgang 1979 und habe seit 1988 ebenfalls einige Jahre Tagebuch geführt, welches auch noch existiert. Vieles kann ich also 1:1 nachvollziehen.

    Bitte unbedingt weiter machen!

    Danke und viele Grüße von Tobi,
    vom Ewig Gestern Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén