29½: Blutrausch in der Bügelstube

blutrausch800 Folge herunterladen (MP3, 26 MB)

Viele Dinge erzählte man sich in Lüdenscheid über den 71jährigen Wäschereibesitzer Franz F.: Eine bewegte Vergangenheit hätte er hinter sich, vor dem Krieg wäre er in Berlin der Wahrsager der großen Filmstars gewesen, hätte ihnen allen aus der Hand gelesen. Die Kinder aus seiner Nachbarschaft machten ob seiner hageren, mitunter finstren Erscheinung einen großen Bogen um ihn.

Aber was die Reporter der Lüdenscheider Nachrichten am Morgen des 23. April 1975 in der Wohnung von Franz F. vorfanden, als sie der Polizei zuvorkamen, vergaßen sie ihr Lebtag nicht.

Als Bonus zu unserer letzten Sendung über die 1991er Geiselnahme in der Lüdenscheider Commerzbank thematisieren wir einen weiteren Kriminalfall aus unserer Heimatstadt. Achtung: Nicht für Kinder oder zart besaitete Hörerinnen und Hörer geeignet.

Ein Gedanke zu “29½: Blutrausch in der Bügelstube

  1. Spannender kleiner Abriss über einen wahrlich spektakulären Kriminalfall. Ich komme allerdings nicht umhin, ein wenig Kritik an der Behandlung der Verhältnisse der damaligen Zeit zu üben – ohne jetzt natürlich „spoilern“ zu wollen 😉 klar, Journalismus (nennen wir es einen Moment lang mal so) kann und sollte grundsätzlich wertneutral sein, aber so manches, was 1975 noch Gang und Gäbe war, darf man heutzutage ruhig in den entsprechenden Kontext einordnen, um nicht in den Verdacht zu geraten, man mache sich damalige Ansichten und Bewertungen zu eigen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s