072: Meister Trimpop putzt so sauber (daß man sich drin spiegeln kann)

Folge herunterladen (MP3, 147 MB)

Ist euer Smartphone naß? Nein, es ist trocken! Denn Meister Trimpop putzt so sauber, daß man sich drin spiegeln kann!

Für zweiten Teil ihrer großen Reklame-Serie haben Jan und Sebastian wieder etwa 70 Werbespots aus den 70ern, 80ern und 90ern für euch herausgesucht. Neben Dauerbrenner-Jingles und jeder Menge Nahrungsmitteln liegt der Fokus der heutigen Ausgabe auf Reinigungsmitteln und Spielwaren. Natürlich dürfen auch beliebte Werbefiguren nicht fehlen: Mit Günter Strack, Onkel Dittmeyer und einer ganzen Schar Besserwisser ist für jeden was dabei.

Und wenn ihr euch jetzt noch fragt, ob diese Sendung der Rückspultaste neu ist: Nein, mit Perwoll gewaschen.

9 Gedanken zu “072: Meister Trimpop putzt so sauber (daß man sich drin spiegeln kann)

  1. Moin aus Hamburg,
    Ich habe heute wieder mit Vergnügen Eure neue Rückspultaste gehört.
    Ca. 75% bis 85% der Werbespots waren mir bekannt. Beim hören der Melodien liefen sofort Filme in meinem Kopf ab. Gut ich habe noch nicht alles hören können aber ich bin schon 03:18 angekommen. Nun freue ich mich auf morgen um den Rest zu genießen.
    Danke für soviel Arbeit ihr beiden. Eine Frage habe ich mal an Euch. Wie sind Euch all die Interessanten Werbespots eingefallen? Es wäre auch schön die YouTube links in der Beschreibung zu finden um die Spots nachsehen zu können. Aber ich verstehe auch, wenn das zuviel arbeit sein sollte. Aber schön wäre das schon!

    Mfg Asterix

    Gefällt mir

  2. Toll was ihr da alles zusammen getragen habt und interessant das alles noch mal zu hören, aber ein wohliges Retro-Gefühl geht mir da völlig ab, sondern ich bin erschreckt über die Schlichtheit der meisten Spots, die in ständiger Wiederholung sicher zur Verblödung der Gesellschaft beigetragen haben.

    Gefällt 1 Person

  3. Danke ich hatte viel Spaß bei der Folge. Wenn man das so hört merkt man wie viel Werbung man als Kind doch so gesehen haben muss.

    Um die Frage nach der Zitronenlimonade zu beantworten. Die Firma Frische Briese gibt es noch die Chancen stehen also nicht all zu schlecht das man da noch dran kommt, wenn man einen Getränkemarkt hat der sowas bestellt. Wenn man aber nur den Geschmack haben möchte kann ich die Version von Merkur empfehlen. In Glasflaschen und mit Zucker.

    Lg und mit sehr viel Vorfreude auf die nächste Folge gehe ich jetzt mit dem nochmal hören der heutigen ins Bett. Diese ruhigen Folgen sind dafür nämlich perfekt.

    Sabrina

    Gefällt mir

  4. Hey Jan und Sebastian,

    mal wieder mein traditionelles Dankeschön für die gute Unterhaltung und die vielen Erinnerungen die Ihr mit dieser tollen Folge zurückgebracht habt.

    Das erste woran ich mich erinnere wenn ich Meister Proper höre, ist unsinnigerweise ein alter Sketch von Conan O’Brian und Will Ferrell mit einen fragwürdigen Werbemaskottchen namens Scrub-A-Dub. https://www.youtube.com/watch?v=Fnp1LOn3gAw

    Liebe Grüße nach Lüdenscheid

    Gefällt mir

  5. Auch von mir Dank für eure Werbefilme Rückschau.
    Die Knorr Familie hat mich als, erstmal, nur Hörende verwirrt. Das ist doch die Stimme vom Förster Rombach aus Forsthaus Falkenau. Dann schaute ich die Knorr Familienfilme an und war doch noch irritierter der Mann ist nicht Christian Wolff obwohl er so ähnlich aussieht aber doch recht eindeutig seine Stimme. Bei YouTube haben manche die Stimme jedoch als die von Thomas Fritsch erkannt. Weiter suchend bin ich auf die Seite https://wortvogel.de/2019/03/flashback-investigativer-premiumjournalismus-der-90er/ gestoßen. Leider auch keine richtige Antwort. Die Knorr Familie sind nicht was sie scheinen, sehr merkwürdig.

    Gefällt mir

  6. Moin,
    ich habe mir den Namen Head & Shoulders immer so erklärt, dass es ja ein Anti-Schuppen-Shampoo ist und die Schuppen meistens eben auf dem Kopf und den Schultern sichtbar sind. Die kurze Wikipedia-Lektüre lieferte, dass es sich wohl um eine engl. Redewendung handelt:

    to be head and shoulders above somebody „jemandem turmhoch überlegen sein“

    Zu Bill Withers:
    Ich nehme mal an, dass Jan „Lovely Day“ meint, dass in einigen Werbeclips verwendet, z.B. Knack-und-Back. Diese Werbung ist vom Look&Feel den herkömmlichen Anfang-90er-Kaffee-Werbungen sehr ähnlich.

    Auch verwendet wurde es bei der Werbung für den Opel Astra F.

    Vielen Dank für die tolle Episode. Freue mich jetzt schon auf die nächste(n) Male…

    Gefällt mir

  7. Hallo ihr zwei!
    Schöne Folge – aber bei Law & Order habt ihr was durcheinander gebracht. Niels Clausnitzer, der Sprecher von Willie Tanner, hat Detective Lennie Briscoe (Jerry Orbach) synchronisiert (und auch Roger Moore als James Bond btw). Der erwähnte Staatsanwalt war jedoch Jack McCoy (Sam Waterston), der wurde von Jürgen Heinrich gesprochen.
    Ansonsten weiter so!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s