008: LOAD“RUECKSPULTASTE“,8,1

008title
Folge herunterladen (MP3, 135 MB)

Unzählige digitale Zeitalter ist es her, da beherrschte ein einziges Computermodell die Büroecken und Jugendzimmer dieser Welt. Mindestens zwölfeinhalb Millionen Menschen benutzten und liebten diesen einen sympathischen Rechner – und auch Thorsten und Sebastian waren seinem Brotkisten-Bann verfallen. Sogar heute noch findet man das alte Schätzchen in polnischen Autowerkstätten. Oder aber auf Thorstens Dachboden, denn diesmal wird nicht nur erinnert und fachgesimpelt, diesmal nehmen wir die Artefakte von vorgestern wahrhaftig in Betrieb. (Wenn sie denn noch funktionieren.)

Was haben wir mit dem Volkscomputer damals angestellt? Was waren unsere liebsten Spiele? Wer ist der geheimnisumwobene Überraschungsgast? Gibt es etwas zu essen – und wenn ja, was? Braucht man mehr als 64 Kilobyte Arbeitsspeicher? Haben Tauben eine eigene Sprache? Wenn ihr Antworten auf diese Fragen (und mehr!) erfahren möchtet, dann tippt jetzt ein…

LOAD“RUECKSPULTASTE“,8,1
<RETURN>

5 Gedanken zu “008: LOAD“RUECKSPULTASTE“,8,1

  1. Lest ihr Kommentare zu so alten Folgen noch? Ich hab noch ein paar aufzuholen von eurem tollen podcast, und diese hier – meine Güte, die Erinnerungen …
    Ich bin ja 10 Jahre älter, und kurz vor dem Abi hat meine Schule mehrere C64 angeschafft und den ersten Informatik-Grundkurs angeboten. Das war leider dann wirklich so: Fast alle jungs haben den belegt, weil man das eben tat – und ich als einziges Mädchen. Wir haben da fast nur Basic programmieren gelernt, und einige fühlten sich schon auf den Schlips getreten, dass ich das mit am besten konnte und auch fast besser als der über die Sommerferien kurz fortgebildete Mathelehrer. Heute weiß ich aber nix mehr davon. So viel Zeit am Schulcomputer hatte man ja nicht zur Verfügung.

    Mein Vater kaufte dann einen Atari. Der hatte schon eine Benutzeroberfläche! Und wir hatten ein Spiel, das ich geliebt habe, da musste ich erstmal ewig suchen, weil ich den Namen nicht mehr wusste, aber das muss Oxyd gewesen sein. Leider konnte man ja beim Ausschalten nix abspeichern, aber ich habe es einmal geschafft, alle hundert Level durchzuspielen – in einer Spielsession von 10 oder 12 Stunden am Stück …

    Hatte dann auch bald selbst einen Atari, und meine Güte – ich hab z.B. einer Freundin eine Hausarbeit fürs Examen drauf getippt. Als sie fertig war, haben wir einen Tag vor dem Abgabetermin noch zwei Stunden Korrekturen eingearbeitet – und ich hab das Programm runtergefahren … Aaaarghh … da wurde natürlich nix zwischengespeichert, und der Computer hat auch vor dem Runterfahren nicht gefragt, ob man evtl. nochmal speichern will, und ich hatte es vergessen – alles war weg, zum Glück nur von den letzten Korrekturen, aber trotzdem. Also dieselbe Arbeit nochmal, und dann das ganze Ding in guter Qualität auf dem Nadeldrucker ausdrucken, was für 30 Seiten ungefähr vier stunden gebraucht hat und einen unglaublichen Lärm gemacht hat ….

    Und natürlich war nix mit nix kompatibel, also die Zeit, die ich in Texte und Datenbanken und Bilddateien gesteckt habe, die ich mit dem nächsten Update nie wieder verwenden konnte …. meine Güte …. und die Zeit, die ich schon mit dem Konvertieren von Daten verbracht habe … deswegen staune ich auch immer, wenn junge Leute alles nur digital speichern wollen und sich vorstellen, dass sie mit 90 Jahren dann immer noch problemlos Zugriff darauf haben werden, ich bin da skeptischer.

    Jedenfalls, es wurden seeehr viele Erinnerungen wach beim Hören, vielen Dank

    Liken

    • Mahlzeit gepee,

      na, und ob wir neue Kommentare zu alten Sendungen lesen! Vielen Dank für Deine Worte und die tollen Schilderungen. Das schönste Lob ist immer, wenn unsere Geschichten sozusagen nur die Schlüsselübergabe sind, woraufhin ihr dann eure eigenen Erinnerungen aufschließen könnt.

      Viel Spaß beim Weiterhören,
      Sebastian

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s