056: Benutze Hamster mit Mikrowelle

Folge herunterladen (MP3, 182 MB)

In einer schwülen Vollmondnacht im Jahr 1987 machten sich drei Highschool-Schüler auf den Weg zum Landhaus der Familie Edison. Viele gruselige und blutrünstige Gerüchte rankten sich um das Gemäuer, weswegen man sogar tagsüber einen großen Bogen darum machte. Doch feige sein kam nicht in die Tüte – selbst nicht für scheue Physik-Nerds – denn es galt, eine holde Mitschülerin aus den Fängen eines wahnsinnigen Wissenschaftlers zu befreien. Aber auch, sich durch ein Grafik-Adventure zu puzzeln, das die Gaming-Welt revolutionieren sollte.

Seither begaben sich zahllose Abenteuerlustige in das Edisonsche Anwesen – und weil es Sebastians liebstes Computerspiel aller Zeiten ist, sitzt er heute nicht nur vor dem C64, sondern wird zum digitalen Abbild seiner selbst und steigt unmittelbar ins pixelige Geschehen ein. Seine beiden wackeren Mitstreiter sind Greenhorn Gerrit und Spezialist Simon.

Die drei treten an, um a) der Faszination und dem Vermächtnis der Mutter aller Point&Click-Adventures auf die Spur zu kommen, b) Sandy zu retten und c) das wildeste aller Gerüchte zu ergründen – nämlich, daß man mit ein wenig Glück den Entwicklerlegenden Ron Gilbert, Gary Winnick und David Fox in ihrem eigenen Spiel begegnen kann.

Seid keine Thunfischköppe und folgt uns ins… Maniac Mansion!

PS: Wie im Podcast versprochen gibt es eine auf Deutsch übersetzte Mitschrift der englischen Podcast-Passagen.

PPS: Wer nachlesen möchte, warum Ron Gilbert 1989 dachte, daß Adventure-Spiele scheiße sind, kann das hier tun.

PPS: Ja, Virginia, es gibt wirklich eine Maniac-Mansion-Fernsehserie. Hier entlang zu Teil 1 und 2 der Pilotfolge.